Kirchengemeinderat

            
Die Mitglieder des Kirchengemeinderats treffen sich regelmäßig monatlich an einem Mittwoch um 19.30 Uhr bzw. 19.15 Uhr (im Winterhalbjahr) im Gemeindehaus, 1. Stock.
Zum ersten Teil - dem öffentlichen Teil - sind unsere Gemeindeglieder herzlich eingeladen. Der jeweilige Sitzungstermin wird im Amtsblatt veröffentlicht.

 

Die am 1. Dezember 2013 gewählten Mitglieder des Kirchengemeinderats:

Beate Bachmann 
  Beate Bachmann
  geb. Reiner, 51 Jahre, verheiratet, 4 erwachsene Söhne,
  Hauswirtschaftsleiterin, seit 6 Jahren im Kirchengemeinderat.
 
  Die vergangene Wahlperiode war geprägt von der Planung und Durchführung der Renovierung 
  unserer Stadtkirche. Für die neue Wahlperiode wünsche ich mir, dass der Schwerpunkt mehr auf 
  das gelegt wird, was der Titel unseres Gemeindebriefes ausdrückt: „Glauben leben“. Ich möchte
  mich dafür einsetzen, dass Menschen aller Altersgruppen zum Glauben an Jesus Christus finden
  und unsere Gottesdienste für Jung und Alt zu einer geistlichen Heimat werden.     
                                                                                                                                                                                                                                 
  
Nicole Bahlinger 
  Nicole Bahlinger
  geb. Wagner, 50 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Hausfrau, seit 6 Jahren im Kirchengemeinderat, seit  
  einigen Jahren im Kirchenchor, im Weihnachtsbesuchsdienst, in der Nachbarschaftshilfe, in der
  Hausaufgabenbetreuung und Austrägerin des Gemeindebriefes. Seit Anfang diesen Jahres bin ich
  auch im Seniorenkreis-Team tätig.
 
  Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dazu beitragen könnte, dass mehr Menschen in die Kirche
  kommen und einen Halt im christlichen Glauben finden. Außerdem bin ich an einer weiterhin guten
  Zusammenarbeit mit der Katholischen Kirche interessiert.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                           
Uta Beck 
  Uta Beck
  geb. Kleine, 55 Jahre, verheiratet, 5 Kinder, Dipl. Betriebswirtin. Seit 6 Jahren bin im Kirchen-
  gemeinderat, singe im Kirchenchor und bin stellvertretend im Pfarramtsekretariat tätig.
 
  Wichtig sind mir der Gottesdienst und ein lebendiges Mit- und Füreinander - auch ökumenisch.
  Junge und alte Menschen sollen sich in Gemeindeveranstaltungen begegnen und Gemeinschaft
  (er)leben. Ich wünsche mir, dass noch mehr Gemeindeglieder mit ihren unterschiedlichsten
  Fähigkeiten sich aktiv am Gemeindeleben beteiligen und unsere Kirche wachsen lassen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                              
Martin Feucht  2. Vorsitzender
 
  Martin Feucht
  68 Jahre, verheiratet, 4 volljährige Kinder, Notar a.D., seit 12 Jahren als 2. Vorsitzender im
  Kirchengemeinderat.
 
  Ein großes Anliegen von mir ist, dass sich alle in unserer Gemeinde verstanden und wohl fühlen.
  Jung und Alt sollen in unserer Kirche christlichen Halt für ihr Leben erfahren. Da ich vor 41 Jahren
  ökumenisch getraut wurde, möchte ich weiter zu einem guten Miteinander der beiden Kirchen beitragen.                                                                    
    
Norbert Holderrieth 
 
  Norbert Holderrieth
  50 Jahre, verheiratet, Dipl. Ing. (FH), Landwirt und Weingärtner, seit 1989 im Kirchengemeinderat.
 
  Nach den vergangenen Bau- und Renovierungsjahren in unserer Kirchengemeinde möchte ich
  mich verstärkt dafür einsetzen, dass wieder zentrale Themen von dem, was biblische Gemeinde
  ausmacht, in den Vordergrund rücken. Menschen sollen den Glauben kennen lernen und darin
  ermutigt werden; gute Gemeinschaft soll erfahrbar sein; Bibel und Gebet sollen als Kraft- und
  Orientierungsquelle wieder neu entdeckt werden.       
        
 
Wolfgang Mayer  Wolfgang Mayer
  57 Jahre, verheiratet, 4 Kinder, Sonderschulrektor, seit 18 Jahren im Kirchengemeinderat.
 
  Ich möchte dazu beitragen, dass in der Kirchengemeinde alle Generationen einen Platz finden.
  Das soll weiterhin durch ein vielfältiges Gemeindeangebot gewährleistet bleiben. Mir ist die Schulung
  von MitarbeiterInnen wichtig, damit jeder mit seinen Gaben eingesetzt werden kann. Der Gottes-
  dienst als Ort der Begegnung mit Gott und Mitchristen soll neu in unser Blickfeld rücken. Das alles
  zum Lobe Gottes und dem Ziel, Menschen zu einem Leben im Glauben einzuladen und zu
  begleiten. Jesus Christus als Herr und Heiland ist die Mitte. Wenn wir durch gemeinsame
  Veranstaltungen aller Christen vor Ort mehr Menschen mit dem Evangelium erreichen, möchte ich
  das unterstützen.         
       
 
Andreas Schey 
 
  Andreas Schey
  Weststraße 45, 43 Jahre, verheiratet, 3 Kinder, Beratungslehrer, Konrektor einer Gemein-
  schaftsschule, Leiter des Konfi-Clubs, seit 28 Jahren Mitarbeiter im Jugendwerk, seit 12 Jahren im
  Kirchengemeinderat. Die Teilnahme und spätere Mitarbeit, zunächst in der Kinderkirche und später
  im Evangelischen Jugendwerk, hat mir neben viel Spaß und Freude auch die Erfahrung gebracht,
  wie der Glaube Zuversicht und Hoffnung geben kann. Dies weiterzugeben und dabei Kirche vor Ort
  aktiv mitzugestalten, halte ich für eine ebenso spannende wie lohnende Aufgabe. Dabei gilt es Altes zu bewahren,
  aber auch offen zu sein für Neues.
 
Wolfgang Söhner  Wolfgang Söhner
  50 Jahre, verheiratet, 2 Söhne, Diplom-Verwaltungswirt (FH), Diplom-Theologe, seit 6 Jahren
  Kirchengemeinderat und Mitglied im Kirchenbezirksausschuss, seit 13 Jahren im Team der
  „unterwegs“-Gottesdienste, Vorsitzender des Krankenpflege-Fördervereins Leintal e.V., der die
  Arbeit der Diakoniestation Leintal unterstützt.

  Kirche ist gerade in unserer heutigen Zeit mit ihren vielfältigen Problemen und Herausforderungen
  ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Lebens. Ich möchte deshalb weiterhin dazu beitragen,
  dass unsere Kirchengemeinde nicht nur Bewährtes bewahrt, sondern auch Neues wagt. Kirche soll zum Glauben an
  Christus einladen und für alle Gläubigen als Gemeinschaft erfahrbar sein, so wie es Dietrich Bonhoeffer einmal
  ausgedrückt hat: „Gewiss ist, dass wir in dem allen in einer Gemeinschaft stehen, die uns trägt. Zu all dem hat Gott
  in Jesus Ja und Amen gesagt. Dieses Ja und Amen ist der feste Boden, auf dem wir stehen“.        
         
  
Hans-Albert Stahl  Hans-Albrecht Stahl
  56 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, Pensionär.

  Wir alle haben Talente bekommen, offensichtliche oder eher verdeckte, einfache oder geniale,
  handwerkliche oder kommunikative. Ich möchte die meinen einsetzen für die Gemeinde, um den
  zu ehren, dem ich sie verdanke. 1. Kor. 12,4-6: „Es sind verschiedene Gaben; aber es ist ein Geist.
  Und es sind verschiedene Ämter; aber es ist ein Herr. Und es sind verschiedene Kräfte; aber
  es ist ein Gott, der da wirkt in allen.“
 
  
Weitere Mitglieder von Amtswegen


Pfarramt 1 Schwaigern

geschäftsführendes Pfarramt - Pfarrer Jörg Kohler-Schunk, 1. Vorsitzender
pfarramt.schwaigern@elkw.de
joerg.kohler-schunk@elkw.de


Pfarramt 2 Schwaigern 

Pfarrerin Sonja Binder

Ludwigsburger Straße 100
74080 Heilbronn-Böckingen
Tel. 0178 819 9542
sonja.binder@elkw.de

 

Kirchenpfleger
Hermann Schollenberger 
Tel. 07138 - 8 12 97 93